Verbesserungen in der Lehre

Das wichtigste für uns Studierende an der Universität ist die Lehre. Sie bestimmt unseren Alltag, wegen ihr sind wir hier. Als Vertretung der Studierenden setzen wir uns dafür ein, dass der Unterricht besser wird. Das wollen wir angehen:

  • kleinere Kurse und kürzere Wartelisten
  • Wichtige Unterrichtsmaterialien sollen grundsätzlich kostenlos zur Verfügung gestellt werden
  • Mehr Möglichkeiten, Klausuren auf Schein zu schreiben
  • Ein angepasstes Angebot an internationalen Partneruniversitäten
  • Bessere Betreuung von Bachelorarbeiten und Hausarbeiten
  • Mehr Kurse auf Englisch, gerade in Studiengängen mit internationalem Schwerpunkt

Bei Vorlesungen auf der Treppe sitzen? Ein extra Semester dran hängen, weil das Seminar schon voll war? Veranstaltungen im Kino? Seminare mit über 80 Leuten? Wie soll man da noch studieren??? Wir werden nicht müde, die Universitätsleitung und die Landesregierung auf diese Missstände hinzuweisen. Durch die Zielvereinbarungen zwischen den Hochschulen und der Regierung war schon lange abzusehen, wie viele Studierende die Universität Passau haben wird. Für uns ist es unvorstellbar, dass die Verantwortlichen nicht schon früher erkannt haben, was das für die Lehrbedingungen bedeutet. Wir fordern endlich nachhaltige Lösungen!


Ein Studium sollte grundsätzlich kostenlos sein; deshalb wurden die Studiengebühren abgeschafft. Doch viele DozentInnen  verlangen von den Studierenden, für zusätzliche Unterrichtsmaterialien viel Geld auszugeben. Egal ob es sich um Bücher handelt, in denen wichtige Grafiken oder die Aufgabenstellungen für die Übungen drin sind, oder ob es Programme sind, mit denen im Unterricht gearbeitet wird: Wenn man eine Prüfung nur bestehen kann, indem man vorher zahlen muss, sind das versteckte Studiengebühren!


Trotz des Einstufungstest haben die Studierenden häufig das Gefühl, dass in ihren Sprachkursen sehr unterschiedliche Niveaus vertreten sind. Gerade in Spanisch fällt das auf: Wenn Menschen im Ausland waren, sprechen sie die Sprache zwar sehr gut, haben aber häufig  Probleme mit der Grammatik. Dadurch haben sie ganz andere Anforderungen an den Unterricht als jene, die Spanisch nur aus der Schule kennen. Um dieses Problem anzugehen, fordern wir die Einrichtung spezieller Grammatikkurse in den wichtigsten Sprachen, um besser auf die Bedürfnisse und die individuellen Sprachkenntnisse der Studierenden eingehen zu können.


Die Studiengänge an der Universität Passau sind geprägt durch ihre Interdisziplinarität und ihre Flexibilität. Man stellt sich praktisch einen individuellen Studiengang zusammen. Dieses Konzept bringt unglaublich viele Vorteile mit sich, aber gerade für Bachelorstudierende kann es sehr schwierig sein, einen passenden Masterstudiengang zu finden. Abhilfe können dabei Scheinklausuren schaffen: Klausuren in Veranstaltungen, die man sich zwar nicht anrechnen lassen kann, die aber für bestimmte Masterprogramme notwendig sind. Deshalb sehen wir es als ein unglaublich großes Problem an, dass immer weniger Lehrstühle diese Art von Klausuren anbieten. Wir fordern von der Universitätsleitung, sich für Scheinklausuren einzusetzen und den Lehrstühlen die dazu erforderlichen Mittel bereit zu stellen!


Die große Auswahl an Partneruniversitäten schrumpft zusammen, wenn man nach einer sucht, an der man seinen Studiengang und seinen Schwerpunkt studieren kann. Falls überhaupt welche übrig bleiben, konkurriert man auf einmal mit dutzenden anderen Studierenden um nur eine Hand voll Plätze. Internationalität ist an unserer Universität von besonderer Wichtigkeit. Einige Studiengänge erfordern gar ein obligatorisches Auslandssemester. Deshalb fordern wir ein bedarfsorientiertes Angebot an Partneruniversitäten und eine bessere Beratung, damit alle Studierende die Möglichkeit haben, mit ihrem Schwerpunkt ins Ausland zu gehen!


Die Bachelorarbeit ist die erste wissenschaftliche Arbeit, die du schreibst, weil in deinen Seminaren keine Hausarbeiten angeboten worden sind? Und du hast ewig gebraucht, bist du jemanden gefunden hast, der dich für deine Bachelorarbeit betreut? Das kann und darf nicht sein! Studierende dürfen nicht alleine gelassen werden. Im Mittelbau braucht es genügend Stellen, damit alle ausreichend betreut werden können!


An unserer Universität gibt es zahlreiche Studiengänge mit englischen Namen, mit internationaler Ausrichtung und mit Themen von globaler Bedeutung. Dennoch sind die allermeisten Veranstaltungen in deutscher Sprache. Wir fordern deutlich mehr englischsprachige Angebote!


 

Unsere Themen auf einen Blick:

NachhaltigkeitTransparenz – Verbesserungen in der Lehre – Digitale UniversitätMensa und CafetenAkzeptanz und ToleranzFinanzierung und GeldStarke Stimme nach Außen